Ihr Warenkorb
keine Produkte

Support

   Auf dieser Seite finden sie nützliche Tipps und Tricks damit ihre Drucke gelingen.

   Für CubePro:

   



 





   Für Botobjects ProDesk 3D:

   Hier erklärt Mike Duma (CTO von Botobjects) die ersten Schritte zur Inbetriebnahme des Druckers
   via Youtube:
 
https://www.youtube.com/watch?v=obPakLrszIQ


   Hier wird via Youtube erklärt wie der richtige Z-Gap eingestellt wird und woran man erkennt das
   dieser falsch eingestellt ist: 
https://www.youtube.com/watch?v=obPakLrszIQ

   Hier wird via Youube erklärt wie die Einstellung des Druckbettes verändert werden kann:
   
https://www.youtube.com/watch?v=fqRTk50Q8PE
   

   Hier wird via Youtube erklärt wie man vorgehen soll wenn der Drucker eine längere Zeit nicht 
   verwendet wurde. Das Filament kann natürlich auch einfach per Hand mit dem kleinen Rad 
   auf dem Transportmotor, gefühlvoll nach vorne transportiert werden:
   
https://www.youtube.com/watch?v=D4OYu-W_khU

 
   HIer wird via Youtube ein schneller Überblick über die Software gezeigt: STL Datei Import, 
   Slicing, Farbeistellung usw.: 
https://www.youtube.com/watch?v=xeM0x20QknY





 
  Vor dem Druck zu beachten:

 

  1 - Hat der Drucker schon die richtige Temperatur?

  2 - Wurde für die importierte STL-Datei die richtige Slicing-Einstellung gewählt?

  3 - Wurde für das zu druckende Objekt die richtige Geschwindigkeit

       (Feed Speed, Flow Speed) gewählt?

  4 - Vor dem Slicen prüfen ob die gewünschte Genauigkeit (200, 100 oder 25 Micron)

       eingestellt ist.

  5 - Nach dem Slicen die gewünschte Farbe wählen und prüfen ob das entsprechende

       Filament auch in den Druckkopf transportiert wird.

  6 - Automatisches Bedlevelling durchführen.

  7 - Z-Gap einstellen – (dies ist der Abstand der Düse zum Druckbett)                                                                

       Wir empfehlen diese Vorgehensweise vor dem ersten Druck

      nachdem der Drucker aus- und wieder eingeschaltet wurde. Es ist sehr wichtig den

      Z-Gap richtig einzustellen damit kein zu hoher Druck, durch Rückstau des Filaments,

      die Schläuche beschädigen kann.

 

  Gehen sie wie folgt vor:

  Nachdem das Bedlevelling durchgeführt wurde bleibt der Druckkopf in der Mitte des Druckbettes

  stehen. Legen sie nun ein normales Blatt Papier (80 Gramm) unter den Druckkopf und drücken sie

  „Set Z“. Der Druckkopf fährt nun auf die Druckplatte. Versuchen sie nun das Blatt Papier zu bewegen.

  Es sollte leicht, jedoch mit einem kleinen spürbaren Widerstand bewegt werden können. Klemmt es fest,

  reduzieren sie den Z-Gap indem sie im Einstellungsfeld (links neben dem Feld „Set Z-Gap“) die

  Einstellung 0,05 wählen und durch drücken auf „incease Z-Gap“ diesen vergrößern oder wenn

  erforderlich diesen durch drücken auf „reduce Z-Gap“ verringern. Ist der richtige Z-Gap eingestellt

  speichern sie die Einstellung durch anklicken des Feldes "store Z Gap". Jetzt bleibt diese 

  Einstellung gespeichert. Wir empfehlen trotzdem nach jedem Neustart des Druckers den Z-Gap

  zu kontrollieren. 

  Drücken sie „print“. Der Drucker startet nun den Druckprozess. Sollte das Filament nicht auf dem

  Druckbett haften bleiben stoppen sie den Druck, fahren den Druckkopf durch drücken auf „Home

  Extruder“ zur Ausgangsposition zurück und drücken sie erneut „Set Z-Gap“. Wählen sie nun  

  höchstens noch die Einstellung 0,03 im Einstellungsfenster und drücken sie „reduce Z-Gap“.

  Jetzt können sie den Drucker erneut durch drücken auf „print“ starten. Im Normalfall sollte der

  Druck ihres Objektes jetzt gelingen. Sollte dies jedoch nicht der Fall sein wiederholen sie einfach

  den letzten Schritt nochmals. Oft genügt auch schon eine kleine Reduzierung um 0.01 beim Z-Gap

  und der erste Layer liegt perfekt auf dem Druckbett. Dies ist auch ein wenig eine Gefühlssache,  sie

  werden jedoch sehr schnell lernen damit umzugehen.

 

   Jetzt sollte ihr Druck gelingen.

 

  Sollten sie trotzdem irgendein Problem oder eine Frage haben rufen sie bitte 0660-4565527 und
  wir werden ihnen schnellstmöglich helfen.

  Oder wenden sie sich an den Support von Botobjects unter
www.botobjects.com, "Customer Support".
  Hier finden sie auch Videoanleitungen in denen der richtige Umgang mit dem Drucker beschrieben wird.


  Wir wünschen ihnen viel Vergnügen beim Drucken.

 

 

 

 

 

Webshop by Gambio.de © 2017